golem.de: Polizei schließt Streamingdienst – Kino.to offline

Die Generalstaatsanwaltschaft Dresden hat das Filmportal Kino.to abgeschaltet und die Domain beschlagnahmt. In mehreren Ländern gab es Durchsuchungen. 13 Personen wurden bereits verhaftet.Die Generalstaatsanwaltschaft Dresden hat eine international koordinierte Aktion gegen das Filmportal Kino.to organisiert, meldet die GVU. Auf der deutschsprachigen Video-on-Demand-Website wurden Kinofilme, Serien und Dokumentationen gezeigt, ohne Einverständnis der Rechteinhaber.

[…] weiter lesen  http://www.golem.de/1106/84072.html

[…] weiter lesenArtikel auf  www.sueddeutsche.de

Nachbarschaftshaus

Tags »

Autor:
Datum: Mittwoch, 8. Juni 2011 15:18
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Beratung, Medien, Links und Tipps, Medienkompetenz

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Kommentare und Pings geschlossen.

Keine weiteren Kommentare möglich.