sueddeutsche zeitung: Internet-Test bestanden

München – Gemerkt haben es die wenigsten, doch am Mittwoch hat das Internet einen wichtigen Schritt in seine Zukunft getan. Dem weltumspannenden Computernetz gehen nämlich die numerischen Adressen aus, die hinter jeder Internetadresse wie sueddeutsche.de stecken. Am Mittwoch nun haben Unternehmen und Institutionen auf der ganzen Welt getestet, was passiert, wenn der seit 15 Jahren entwickelte Nachfolge-Standard für die Zahlencodes namens IPv6 flächendeckend eingeführt würde. Einer ersten Bilanz des IPv6-Rates zufolge zeigten die Tests, dass der Verkehr nach den Datenverkehrsregeln des Protokolls IPv6 im Internet ‚in weiten Teilen problemlos‘ funktioniert habe. ‚Die meisten Internetnutzer dürften praktisch nichts von dem Test mitbekommen haben‘, sagte Christoph Meinel, Leiter des Potsdamer Hasso-Plattner-Instituts und Vorsitzender des IPv6-Rates. Der Erfolg des Tests werde auch diejenigen überzeugen, die bisher daran gezweifelt hätten, dass das alte IPv4- und das neue IPv6-System weitgehend problemlos nebeneinander betrieben werden können.

Nachbarschaftshaus

 

Beteiligt an dem Test haben sich Größen der Internetbranche wie Google, Facebook, Youtube und Yahoo, aber auch Hunderte deutsche Unternehmen. Der neue Standard soll nicht zu einem Stichtag eingeführt werden, sondern in einem gleitenden Übergang. (Quelle: sueddeutsche.de )

 

[…] weiter lesen  http://www.sueddeutsche.de

Tags »

Autor:
Datum: Samstag, 11. Juni 2011 12:27
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Beratung, Medien, Links und Tipps, Medienkompetenz

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Kommentare und Pings geschlossen.

Keine weiteren Kommentare möglich.