tagesschau.de: BGH zweifelt an Legalität von eingebetteten Videos

Wer Online-Videos in seine Website einbindet, könnte nach Einschätzung des Bundesgerichtshofs Urheberrechte verletzen. Das sogenannte Framing sei nicht mit einfachen Links vergleichbar, sagte der Vorsitzende Richter Joachim Bornkamm. Eine Entscheidung soll am 16. Mai verkündet werden.

Der BGH hat am Donnerstag in einer mündlichen Verhandlung angedeutet, dass im „Einbetten“ von YouTube-Videos in Websites gegen den Willen des Urhebers eine Rechtsverletzung liegen könnte. Der BGH erwägt, den Sachverhalt dem Europäischen Gerichtshof in Luxemburg vorzulegen, weil europäisches Recht eine Rolle spielen könnte.

[…] weiter lesen (externer Link)

http://www.tagesschau.de/wirtschaft/framing100.html

Tags »

Autor:
Datum: Freitag, 19. April 2013 8:49
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Beratung, Medien, Links und Tipps, Medienkompetenz, Social Media

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Kommentare und Pings geschlossen.

Keine weiteren Kommentare möglich.